Logo Stiftung MITARBET
Stiftung Mitarbeit
Ellerstr. 67
53119 Bonn

Tel.: (02 28) 6 04 24-0
Fax: (02 28) 6 04 24-22
E-Mail: info@mitarbeit.de

www.mitarbeit.de
www.buergergesellschaft.de

»mitarbeiten« 3/2016

Titelblatt des Newsletters der Stiftung Mitarbeit »mitarbeiten«

Der Newsletter »mitarbeiten« erscheint vierteljährlich und informiert über die aktuelle Arbeit der Stiftung Mitarbeit. Hier können Sie den Newsletter kostenlos abonnieren...
zum Anmeldeformular
zur aktuellen Ausgabe

Jahrbuch 2016

Titel Jahrbuch 2016

Das Jahrbuch der Stiftung Mitarbeit informiert ausführlich über unser Jahresprogramm 2016 (Veranstaltungen, Veröffentlichungen, Projekte). Außerdem finden Sie darin einen Überblick über alle unsere Service- und Informationsleistungen sowie wichtigen Fakten zur Stiftung Mitarbeit.
Das Jahrbuch 2016 steht für Sie zum Download als pdf (ca. 2 MB) bereit. Gerne senden wir Ihnen auch die Printversion kostenlos zu.

Jahrbuch 2016
Programmüberblick 2016
Lokale Demokratie entwickeln
Bürgerschaftliches Engagement stärken


Die Stiftung Mitarbeit ist testiert nach dem Qualitätsmodell der »Lernerorientierten Qualitätstestierung in der Weiterbildung« (LQW).
Informationen zum Verfahren:
www.artset-lqw.de

»Demokratie gemeinsam lernen und leben« – Gespräch mit Fatmagül Tuncay

Mediatorin Fatmagül Tuncay  im Interview. Foto: Timo Jaster / Stiftung Mitarbeit

Wie kann es praktisch gelingen, einen Bewusstseinswandel hin zu einer interkulturellen Haltung zu vollziehen? Was braucht es für Fähigkeiten und Kompetenzen? In der aktuellen Ausgabe von »mitarbeiten – Informationen der Stiftung Mitarbeit« berichtet die Mediatorin Fatmagül Tuncay von ihrer langjährigen Erfahrung in der der Projektleitung von interkulturellen Koopierationsprojekten in der Erwachsenenbildung. Außerdem erläutert sie im Gespräch, wieso interkulturelle Öffnung eine Querschnittsaufgabe der Gesellschaft ist und was Integration mit Demokratielernen zu tun hat...mehr

Werkstatt Vielfalt – Projekte für eine lebendige Nachbarschaft
Neunte Ausschreibungsrunde gestartet

Foto vom Projekt »Was macht ihr da?« – Kreative Aktionen in Münster

Junge Menschen in Deutschland wachsen in einer Gesellschaft auf, die so bunt und vielfältig ist wie nie zuvor. Kontakte zwischen Menschen aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen oder religiösen Milieus sind von grundlegender Bedeutung für das gegenseitige Verständnis und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Hier setzen die Projekte der »Werkstatt Vielfalt« an: Sie bauen Brücken zwischen Lebenswelten. Sie tragen zu einer lebendigen Nachbarschaft in der Gemeinde oder im Dorf bei. Sie sorgen dafür, dass Vielfalt zur Normalität wird. Das Förderprogramm der Robert Bosch Stiftung wird in Kooperation mit der Stiftung Mitarbeit durchgeführt. Die neunte Ausschreibungsrunde hat im September begonnen und läuft bis zum 15. März 2017. Interessierte können sich ab sofort mit ihren Projektideen bewerben...mehr

»Bürgerbeteiligung schafft Zukunft«: Die Stadt Heidelberg wird für ihre Verdienste um Bürgerbeteiligung ausgezeichnet

V.l.n.r.: Albertus L. Bujard (Vertreter der Bürgerschaft der Stadt Heidelberg), Hanns-Jörg Sippel (vorstand Stiftung Mitarbeit), Frank Zimmermann (Leiter der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung der Stadt Heidelberg) Foto: Timo Jaster / Stiftung Mitarbeit

Mit dem erstmals vergebenen Preis »Bürgerbeteiligung schafft Zukunft« ehrte die Stiftung Mitarbeit Mitte September die Stadt Heidelberg und Prof. Helmut Klages für ihre Verdienste bei der Etablierung der Bürgerbeteiligung als kommunales Handlungsprinzip. »Die Stadt Heidelberg hat Wegweisendes geleistet. Sie  ist bundesweit zum Vorbild für eine neue Praxis kommunaler Bürgerbeteiligung geworden. Professor Helmut Klages hat zu diesem erfolgreichen Weg entscheidend beigetragen. Diese Pionierleistungen wollen wir mit dem Preis würdigen«, begründete Hanns-Jörg Sippel, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Mitarbeit, die Preisvergabe...mehr

Die Stiftung Mitarbeit trauert um ihr Gründungsmitglied Walter Scheel

Walter Scheel (Bundespräsident a.D.)
© Bundesarchiv

Mit Walter Scheel verliert die Stiftung Mitarbeit ihr letztes Gründungsmitglied. Und eine die Anfangsjahre prägende Persönlichkeit, die immer wieder entscheidend zur weiteren Entwicklung der Stiftung Mitarbeit beigetragen hat. Schon den Aufruf zur Gründung der Stiftung »für staatsbürgerliche Mitverantwortung« Ende des Jahres 1962 hatte Walter Scheel mit unterzeichnet. Und zum offiziellen Gründungsakt am 8. Juni 1963 in Berlin hatte er, damals junger Bundesminister, zusammen mit Willy Brandt, damals Regierender Bürgermeister Berlins, eingeladen; beide im Namen des neuen Stiftungs-Kuratoriums. Beide hielten Ansprachen. Die Kernaussage von Walter Scheel erschien tags darauf als Pressetitel: »Die Demokratie von unten her stärken«. Und die Tageszeitung »Welt« titelte »Scheel hofft auf ein zweites Wunder – die Stiftung ›Mitarbeit‹ will staatsbürgerliche Unlust überwinden«...mehr

Rückblick: Integration heißt Teilhabe
Partizipation und Engagement für, mit und von Flüchtlingen

Foto: Timo Jaster / Stiftung Mitarbeit

Vom Geflüchteten bis zum Bundestagsabgeordneten fand sich ein breites Spektrum von 150 Teilnehmenden Mitte Juni bei der Tagung »Integration heißt Teilhabe – Partizipation und Engagement für, mit und von Flüchtlingen« der Stiftung Mitarbeit in der Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung in Berlin ein. Die Tagung stellte das bürgerschaftliche Engagement in der Flüchtlingsarbeit und die Beteiligung von Geflüchteten in den Mittelpunkt. Sie richtete sich an Vertreter/innen aus selbstorganisierten Initiativen und Projekten wie auch aus zivilgesellschaftlichen Organisationen und Kommunen. Hier finden Sie die ersten Dokumentationen der Tagung und in Kürze auch die Ergebnisse aus den Workshops...mehr


Im aktuellen Newsletter des Wegweiser Bürgergesellschaft gibt es u.a. Nachrichten über Kampagnen, Initiativen & Engagement...
zum aktuellen Newsletter



Die Stiftung Mitarbeit hat die Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft unterzeichnet, in der sie sich dazu verpflichtet, relevante Informationen zur Stiftung transparent der Öffentlichkeit zugänglich zu machen...mehr

Praktikant/in für die Onlineredaktion gesucht

Praktikant/in für die Onlineredaktion gesucht

Die Stiftung Mitarbeit in Bonn sucht ab sofort eine/n Praktikant/in (Vollzeit) zur Unterstützung der Redaktionsarbeit in den Internetportalen www.buergergesellschaft.de und www.netzwerk-buergerbeteiligung.de...mehr

Twitter

Erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um die Themen bürgerschaftliches Engagement und Bürgerbeteiligung auf dem Twitter-Feed der Stiftung Mitarbeit...
zum Twitter-Feed

Gefällt Ihnen unsere Arbeit? Ist sie Ihnen wichtig?

Dann freuen wir uns über Ihre Unterstützung.
Ihre Spende kommt direkt unserem Engagement für die Bürgergesellschaft und Initiativlandschaft zu Gute...
mehr

Starthilfeförderung

Die Stiftung Mitarbeit vergibt im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten Starthilfezuschüsse an neue Initiativen, Projekte und Gruppen, die im sozialen, pädagogischen, kulturellen oder politischen Bereich innovativ tätig sind und beispielhaft aufzeigen, wie einzelne das Leben in unserer Gesellschaft mitbestimmen und mitgestalten können...mehr

Projekte

Als Fachinstanz für Bürgerbeteiligung engagiert sich die Stiftung Mitarbeit bei der Entwicklung, Durchführung, Auswertung und Verbreitung von beispielhaften Ansätzen zur Förderung politischer Partizipation...mehr

Logo Bundeministerium des Inneren

Die Stiftung Mitarbeit wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern...zum BMI

Stiftung Mitarbeit · Ellerstr. 67 · D-53119 Bonn · Tel.: (0228) 6 04 24-0 · Fax: (0228) 6 04 24-22

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
info( at )mitarbeit.de