Refugee Radio Network

Stimme und Ohr zugleich

Refugee Radio Network (RRN) ist ein Online-Radioprogramm, welches Flüchtlingen und Migranten/innen in prekären Lebensumständen eine Stimme verleiht und Gehör verschafft. Larry Macaulay hat das Refugee Radio Awareness Network 2014 in Hamburg gegründet: Das Refugee Radio Network richtet sich sowohl an die deutsche Zivilgesellschaft als auch an Flüchtlinge. Es hat Medienpartner in ganz Europa – vor allem an den »Toren zu Europa«: Italien, Griechenland, Syrien. 

Es soll Frieden und Menschenwürde befördern, indem es Probleme der von Flucht und Migration betroffenen Menschen anspricht und nach Lösungen sucht. »In dem wir ihnen eine mediale Stimme geben, möchten wir dazu beitragen, dass Menschen, die von Migration betroffen sind (Flüchtlinge, Asylsuchende und Menschen ohne Papiere) in Entscheidungsprozesse einbezogen werden.«

RRN ist auch politisch aktiv: durch Mitgestaltung, Kooperation und Teilnahme an Konferenzen, Organisation und Durchführung von Workshops und Informationsveranstaltungen. Ein Fokus, den Larry Macaulay immer wieder betont, ist die Arbeit mit lokalen Gemeinden und Kommunen. Im Herbst 2017 richtete das Refugee Radio Awareness Network zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Radio e.V. und Kampnagel Internationale Kulturfabrik die Tagung »Conference on Migration and Media Awareness« aus.