Das Postkoloniale Bildungsnetzwerk

Förderjahr: 2019 Kategorien: Bildung und Kultur, Demokratie und Bürgerbeteiligung/-gesellschaft Bundesland: Bremen

Die junge Initiative »Das Postkoloniale Bildungsnetzwerk« rückt mit ihrer Bildungsarbeit die koloniale Vergangenheit Europas und Deutschlands ins öffentliche Bewusstsein. An Schulen und anderen Bildungseinrichtungen möchten die ehrenamtlich Aktiven Seminare zu den Themenkomplexen europäische bzw. deutsche Kolonialgeschichte und Postkolonialismus durchführen. In den interaktiv gestalteten Workshops sollen Schüler/innen für lokale, nationale und globale koloniale Kontinuitäten sensibilisiert werden, um diese kritisch zu hinterfragen und eigene Vorurteile und Rassismen erkennen zu können. Das kleine Team aus anfangs drei Bremer Studierenden des Internationalen Politikmanagements möchte die Initiative langfristig ausbauen, einen Verein gründen und weitere Kooperationspartner suchen.

Stand der Bearbeitung: Dezember 2019
zurück zur Übersicht