MamaKiya V.i.G.

Förderjahr: 2019 Kategorien: Migration und Integration, Demokratie und Bürgerbeteiligung/-gesellschaft Bundesland: Nordrhein–Westfalen

Mehrheitlich aus Lateinamerika zugewanderte Migrant/innen möchten mit der Gründung des Vereins »MamaKiya« zur Integration und Anerkennung von Migrant/innen in unserer Gesellschaft beitragen. Der Verein engagiert sich zum einen bei der Förderung von Solidarität und Entwicklung mit und in Lateinamerika. Zum anderen wird der Verein im Bereich Empowerment und der Integration von Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund in Deutschland aktiv, um damit zu einer gerechteren Gesellschaft und einem gestärkten gesellschaftlichen Zusammenhalt beizutragen. Die Initiative richtet sich an Migrant/innen, die sich gesellschaftlich engagieren möchten, allerdings dabei unterstützt werden möchten/müssen. Es sollen Projekte zum Spracherwerb angeboten und mit den Teilnehmenden geübt werden, Positionen und Meinungen öffentlich zu vertreten. Geplant sind weiterhin offene Angebote zum Austausch von Betroffenen, die Diskriminierung erfahren haben, wie beispielsweise Gesprächskreise und Podiumsdiskussionen.

Kontakt:

MamaKiya V.i.G., Köln

Stand der Bearbeitung: Dezember 2019
zurück zur Übersicht