• »Demokratie geht nur miteinander«

    Vorstellung der Projekt-Ergebnisse auf der Bonner Buchmesse Migration

    Im Rahmen der 11. Bonner Buchmesse Migration vom 23. bis 26. November 2017 stellen Eva-Maria Antz und Yinka Kehinde Einblicke, Erkenntnisse und Ergebnisse aus dem Modellprojekt »Demokratie geht nur miteinander. Partizipation und Integration von Geflüchteten« vor. Sie berichten von Herausforderungen und Erfahrungen bei den durchgeführten Workshops »Auf Augenhöhe? Gemeinsam vor Ort etwas bewegen « und von den Eindrücken aus Recherche und Fachgesprächen. Gerade bei selbstorganisierten Initiative wird deutlich: Geflüchtete setzen sich für ihre Rechte ein, übernehmen Verantwortung, schaffen und gestalten Begegnungsräume und unterstützen sich gegenseitig.

  • Engagement in Aktion

    Ratgeber für wirkungsvolle Kampagnenführung

    Wenn Menschen sich in NGOs und Initiativen zusammenschließen, wollen sie etwas erreichen und bewirken. In der Praxis politischen und bürgerschaftlichen Engagements ist es deshalb immer wieder nötig, Kampagnen oder Aktionen zu organisieren. Doch egal wie »klein« oder »groß« eine Kampagne ist: alle brauchen ein Mindestmaß an Planung, Organisation und Ideen. Doch was macht eine gute Kampagne aus? Und wie werde ich als Initiative überhaupt kampagnen- und strategiefähig? Eine neue Publikation der Stiftung Mitarbeit in Kooperation mit der Bewegungsstiftung zeigt praxisnahe Wege zur erfolgreichen Kampagnenarbeit auf.

  • Kooperationen im Quartier

    Pfade des Gelingens

    Kooperationen sind in der Quartiersarbeit oft mit hohen Erwartungen verbunden. Die Zusammenarbeit mit anderen Akteur/innen soll dabei helfen, die Qualität der eigenen Arbeit zu verbessern, Ziele zu erreichen, die alleine nicht zu schaffen sind, und dazu beitragen, dass das Quartier weiter als Gemeinschaft zusammenwächst. In der Praxis werden diese Erfahrungen allerdings oft enttäuscht. Wie Kooperationen im Quartier gelingen kann, zeigt eine neue Publikation der Stiftung Mitarbeit.

  • Rückblick: Forum für Bürgerbeteiligung und kommunale Demokratie 2017

    Kommunen als Impulsgeber der Demokratie in schwierigen Zeiten.
    Wie können wir gemeinsam zukunftsfähige Lösungen finden?

    Kommunen sind zentrale Orte der demokratischen Meinungsfindung und Willensbildung. Doch wie gehen sie in Zeiten, in denen vieles in Frage steht und die von Verunsicherung, Wut, Ängsten und Ausgrenzung, aber auch vom Willen zum Aufbruch und Mut zur Erneuerung geprägt sind, mit den neuen Herausforderungen um? Diese und weitere Fragen wurden bei der diesjährigen Kooperationstagung der Stiftung Mitarbeit und der Evangelischen Akademie Loccum Ende September 2017 in verschiedenen Werkstätten diskutiert. Außerdem wurde auf der Tagung die neue Initiative des Netzwerks Bürgerbeteiligung »Demokratie-Impulse setzen – Menschen bewegen« vorgestellt.

  • »Demokratie-Impulse setzen – Menschen bewegen«

    Neue Netzwerkinitative des Netzwerks Bürgerbeteiligung

    Unsere Demokratie gerät immer mehr unter Druck. Auf dem Netzwerktreffen des Netzwerks Bürgerbeteiligung 2017 zeigten sich die Teilnehmenden bereit sich zu engagieren, um unsere Demokratie (wieder) mit Leben zu füllen. Daraus entwickelte sich die Netzwerkinitiative »Demokratie-Impulse setzen – Menschen bewegen«. Auf der Website des Netzwerk steht nun ein Papier bereit, dass aus dieser Initiative entstanden ist und sich als Aufschlag für weiteres Engagement versteht. Interessierte sind eingeladen diese Netzwerkinitiative zu diskutieren. Beim Forum für Bürgerbeteiligung und kommunale Demokratie im September 2017 in Loccum wurde die Initative vorgestellt.

mitarbeiten 3/2017

Unser kostenloser Newsletter informiert vierteljährlich über die Arbeit der Stiftung Mitarbeit. Hier können Sie ihn einfach und unkompliziert abonnieren.

zum Anmeldeformular
zur aktuellen Ausgabe



Das Internetportal Wegweiser Bürgergesellschaft ist ein Projekt der Stiftung Mitarbeit. Mit seinen vielfältigen Angeboten bündelt der Wegweiser Bürgergesellschaft praktisches Engagement- und Demokratie-Know-How im Netz.

Das von der Stiftung Mitarbeit initiierte Netzwerk Bürgerbeteiligung führt Menschen aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen zusammen, die die Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern an politischen Entscheidungen voranbringen wollen.