Termin:
29.–30. November 2019
Ort:
Dortmund
Ansprechpersonen:

Ziel von Bürgerbeteiligung ist es, gemeinsam nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft zu finden. Hierfür benötigen wir vor allem eines: Eine gelungene Verständigung zwischen den verschiedenen Akteuren. Bürgerbeteiligung braucht deshalb auch eine durchdachte Kommunikationsgestaltung - von der Öffentlichkeitsarbeit über die Ansprache der relevanten Zielgruppen bis hin zu Realisierung von Transparenz in den Aushandlungsprozessen.

Doch wie kann gute Kommunikation in Beteiligungsprozessen gelingen? Wie können wir eine gelungene Öffentlichkeitsarbeit - über Print, Online und Soziale Medien - gestalten? Wie erreichen wir einen zielführenden Austausch zwischen den am Prozess beteiligten Akteuren? Wie schaffen wir Transparenz innerhalb des Beteiligungsprozesses? Und: Wie vermitteln wir die Diskurse und Ergebnisse der Beteiligung in die Stadtgesellschaft – so dass sich alle informiert und mitgenommen fühlen und dass keine Irritationen oder gar tiefgreifenden Konflikte entstehen?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Seminar »Bürgerbeteiligung als kommunikative Herausforderung«. Im Seminar wird darüber diskutiert, wie – angesichts eines stets dynamischen und zum Teil konfliktträchtigen Rahmens – eine gelungene Kommunikation in Beteiligungsprozessen ausgestaltet werden kann. Gemeinsam erarbeiten die Teilnehmer/innen Kommunikationskonzepte für ihre Bürgerbeteiligungsprozesse, reflektieren ihre Arbeit und identifizieren Optimierungsmöglichkeiten für die eigene Beteiligungspraxis.

Das Seminar richtet sich an Menschen, die Beteiligungs- und Kooperationsprozessen gestalten und realisieren.

Zurück zur Übersicht

mitarbeiten 1/2019

Unser kostenloser Newsletter informiert vierteljährlich über die Arbeit der Stiftung Mitarbeit. Hier können Sie ihn einfach und unkompliziert abonnieren.

zum Anmeldeformular
zur aktuellen Ausgabe


AGB Stiftung Mitarbeit

Was bedeuten die Ampeln?

Für diese Veranstaltung stehen noch ausreichend Plätze zur Verfügung.

Es sind nur noch wenige Plätze frei, die Veranstaltung ist bald ausgebucht.

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Sie haben die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen, um bei Absagen ggf. nachrücken zu können.