Termin:
22.-23. November 2019
Ort:
Bonn

Unsere Demokratie braucht Menschen, die sie unterstützen und stärken. Immer deutlicher wird, dass ein friedliches Zusammenleben und ein demokratisches Miteinander keine Selbstverständlichkeiten sind. Auf verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen gibt es Initiativen, die genau das zum Thema machen und Demokratie erlebbar machen wollen. Gemeinsam engagieren sich Einwohner/innen, Menschen aus Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung, um deutlich zu machen, dass sie ein gelingendes Zusammenleben aller Menschen gestalten wollen – egal woher sie kommen, welche Sprache sie sprechen und wie alt sie sind. Vom Fest für Demokratie, über die Ralley für Toleranz und Vielfalt bis hin und zum Meinungs-Markt der Möglichkeiten und der Stadtverordnetenversammlung in der Fußgängerzone ist vieles möglich.

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Bürgerbeteiligung initiiert die Stiftung Mitarbeit das »Netzwerk Demokratie stärken«. Es soll den Austausch der bestehenden und neuer Demokratie-Initiativen ermöglichen. Zusammen mit den Akteuren vor Ort sollen Strategien entwickelt werden, um die Demokratie zu stärken und Demokratie-Initiativen zu fördern.

Die Veranstaltung richtet sich an Initiativen aus Zivilgesellschaft, Verwaltung, Wirtschaft und Politik, die die Demokratie in ihrem Umfeld – und darüber hinaus – stärken, Ideen austauschen, weitertragen und verwirklichen wollen.

Zurück zur Übersicht

mitarbeiten 3/2019

Unser kostenloser Newsletter informiert vierteljährlich über die Arbeit der Stiftung Mitarbeit. Hier können Sie ihn einfach und unkompliziert abonnieren.

zum Anmeldeformular
zur aktuellen Ausgabe


AGB Stiftung Mitarbeit

Was bedeuten die Ampeln?

Für diese Veranstaltung stehen noch ausreichend Plätze zur Verfügung.

Es sind nur noch wenige Plätze frei, die Veranstaltung ist bald ausgebucht.

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Sie haben die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen, um bei Absagen ggf. nachrücken zu können.