Auf dem Weg in eine zukunftsorientierte Demokratie? Partizipation als Schlüsselkompetenz zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen

Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung 2021

Termin:
Freitag, 24.–26. September 2021
Ort:
Loccum
Ansprechperson:

Deutschland befindet sich in weitreichenden Veränderungsprozessen. Die Folgen der Pandemie, die Klimakrise, die Digitalisierung und die steigende soziale Ungleichheit stellen unsere Gesellschaft vor völlig neue Herausforderungen. Um dem gerecht zu werden, braucht es entschlossene und zukunftsweisende Entscheidungen, die von möglichst vielen Menschen getragen werden – und die dem Schutz von Minderheiten und zukünftigen Generationen eine wichtige Rolle zuschreiben.
Um dies zu erreichen ist die Partizipation der Menschen an politischen Entscheidungsprozessen wichtiger denn je. Sie ist eine Schlüsselkompetenz zur Stärkung demokratischer Gesellschaften und ein zentraler Baustein hin zu demokratischer und gesellschaftlicher Innovation.
Doch was heißt das konkret? Welche Rolle können erprobte und neue Formen der Beteiligung der Einwohner/innen in Bund, Ländern und Kommunen in den notwendigen Veränderungsprozessen spielen? Wie kann die Partizipation an politischen Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozessen deutlich gestärkt werden?
Das Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung stellt im Jahr 2021 diese Fragen und diskutiert darüber, wie eine belastbare und gleichzeitig innovative Demokratie – auf allen politischen Ebenen – ausgestaltet werden kann.
Die Tagung wendet sich an Interessierte aus Bürgerschaft, Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft, die eine bürgernahe Demokratie mitgestalten wollen.

Anmeldung
Hier finden Sie den Link zur Anmeldung: https://www.loccum.de/tagungsanmeldung/?nummer=21153

Kosten (inkl. Übernachtung und Verpflegung)
Teilnahmebeitrag: 180,00 € 
Ermäßigter Beitrag:  90,00 € für Schüler/innen + Studierende, Freiwilligendienstleistende sowie Teilnehmende ohne festes Einkommen
Bitte merken Sie im Feld »Weitere Mitteilungen« an, falls Sie den ermäßigten Teilnahmebeitrag entrichten möchten und legen Sie eine entsprechende Bescheinung vor.
Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht möglich.

Als Referent/innen sind unter anderem dabei:

  • Juliane Baruck, Es geht LOS!, Demokratie Innovation e. V., Berlin
  • Dr. Birgit Böhm, Leitung Bereich Akademie für Partizipative Methoden, nexus Institut, Berlin
  • Martin Delker, Bürgerlobby Klimaschutz - Citizens' Climate Lobby Germany e.V.
  • Prof. Dr. Brigitte Geißel, Leiterin der Forschungsstelle »Demokratische Innovationen«, Goethe-Universität Frankfurt a.M.
  • Dirk Lahmann, Leiter der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung, Bundesstadt Bonn
  • Prof. Dr. Paul-Stefan Roß, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Heilbronn
  • Prof. Dr. Roland Roth, Hochschule Magdeburg-Stendal

Das Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung wird im Jahr 2021 zum 25. Mal in Kooperation zwischen der Stiftung Mitarbeit und der Ev. Akademie Loccum durchgeführt.
Angesichts der aktuellen Entwicklung der Inzidenz- und Impfzahlen sind wir zuversichtlich, dass die Tagung in diesem Jahr wieder in Präsenz stattfinden kann.

Kontakt
Bei Fragen zur Anmeldung und Organisation:
Birgit Wolter, Evangelische Akademie Loccum
Tel.: (0 57 66) 81-1 15, birgit.wolte(at)evlka.de

Bei Fragen zu den Inhalten und Abläufen:
Marion Stock, Stiftung Mitarbeit
stock(at)mitarbeit.de

 

grüne Ampel
Zurück zur Übersicht

mitarbeiten 1/2021

Unser kostenloser Newsletter informiert vierteljährlich über die Arbeit der Stiftung Mitarbeit. Hier können Sie ihn einfach und unkompliziert abonnieren.

zum Anmeldeformular
zur aktuellen Ausgabe


AGB Stiftung Mitarbeit

Was bedeuten die Ampeln?

Für diese Veranstaltung stehen noch ausreichend Plätze zur Verfügung.

Es sind nur noch wenige Plätze frei, die Veranstaltung ist bald ausgebucht.

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Sie haben die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen, um bei Absagen ggf. nachrücken zu können.