Termin:
21. Juni 2017
Ort:
Köln
Ansprechpersonen:
Timo Jaster
Björn Götz-Lappe

Kontakte zwischen Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Milieus schaffen gegenseitiges Verständnis und stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Lokale Praxisprojekte bauen Brücken zwischen den Lebenswelten junger Menschen im Stadtviertel oder in der Gemeinde. Sie tragen zur Gestaltung von Vielfalt vor Ort bei. Das Programm »Werkstatt Vielfalt« fördert solche Praxisprojekte und ermöglicht auch den Transfer bewährter Projektideen an neue Orte.

Worum gehts?
Sie planen ein neues Projekt mit Kindern und Jugendlichen in Ihrer Nachbarschaft und möchten sich darüber mit anderen austauschen? Sie suchen wirksame Projektideen und möchten von den Erfahrungen anderer Projektemacher/innen lernen? Sie möchten Kontakte für eine Transferförderung im Rahmen der »Werkstatt Vielfalt« knüpfen? Wir laden Sie herzlich zum Transfercamp des Förderprogramms »Werkstatt Vielfalt« am 21. Juni nach Köln ein. Folgende Vielfalt-Themen stehen im Mittelpunkt: #Jung&Alt, #Inklusion, #SozialeMilieus, #Religionen, #Kulturen, #Flucht, #Gender, #SexuelleVielfalt

Wie funktionierts?
Die Veranstaltung wird als Barcamp organisiert. Unter dem Motto #SogehtVielfalt stellen sich besonders gelungene Projekte aus dem Förderprogramm »Werkstatt Vielfalt« vor und erläutern Konzept und Methoden. Gemeinsam mit Ihnen sollen Möglichkeiten für einen Transfer dieser Projektideen ausgelotet werden. In einem Barcamp bestimmen Sie die Tagesordnung mit: Wir sammeln am Morgen Vorschläge für weitere Themen. Sie erhalten die Chance, Ihre Projekte und Ideen für eine lebendige Nachbarschaft oder die Verbindung von Lebenswelten junger Menschen in einer eigenen 45-minütigen Session mit anderen zu besprechen. Interessierte an einer Förderung durch die »Werkstatt Vielfalt« haben außerdem die Möglichkeit, mit den Ansprechpartnern des Programms vor Ort ins Gespräch zu kommen.

Wann & wo?
Mittwoch, 21. Juni 2017
10:00 - 16:00 Uhr
Bürgerzentrum Alte Feuerwache
Melchiorstr. 3
50670 Köln
Ansprechpartner: Björn Götz-Lappe, Timo Jaster

Die Teilnahme ist kostenfrei.

grüne Ampel
Zurück zur Übersicht

mitarbeiten 1/2017

Unser kostenloser Newsletter informiert vierteljährlich über die Arbeit der Stiftung Mitarbeit. Hier können Sie ihn einfach und unkompliziert abonnieren.

zum Anmeldeformular
zur aktuellen Ausgabe


AGB Stiftung Mitarbeit

Was bedeuten die Ampeln?

Für diese Veranstaltung stehen noch ausreichend Plätze zur Verfügung.

Es sind nur noch wenige Plätze frei, die Veranstaltung ist bald ausgebucht.

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Sie haben die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen, um bei Absagen ggf. nachrücken zu können.