Termin:
5.–6. Juni 2020
Ort:
Mainz
Ansprechperson:

Abgesagt wegen Corona-Pandemie

Initiativen und Vereine sind ein wichtiger Bestandteil moderner Demokratien, denn sie sind ein Ort, an welchem Bürger/innen ihre Interessen und Forderungen thematisieren und diskutieren können. Gemeinsam ist es dann auch einfacher den Interessen Gehör zu verschaffen und sie in die Gesellschaft oder das politische System hineinzutragen. Das Seminar bietet die Möglichkeit für Erfahrungsaustausch zum Umgang mit neuen Medien, also die Frage welche Online-Plattform (Facebook, Twitter, Whats-App, Telegram, Mastodon) für welche Zwecke, wie und wann sinnvoll genutzt werden können, um die eigenen Forderungen in die Gesellschaft hineinzutragen und Unterstützer/innen zu finden. Zum anderen geht es aber auch um die Frage welche Zugänge zum politischen System auf Länder- und Bundesebene bestehen (z.B. Förderprogramme) und genutzt werden können, etwa indem unkonventionelle Kooperationspartner/innen gewonnen und Kooperationen aufgebaut werden.

Die Einladung wendet sich an gesellschaftlich und politisch Engagierte, Multiplikator/innen, Mitarbeiter/innen von Initiativen, Verbänden und Organisationen.

Zurück zur Übersicht

mitarbeiten 1/2020

Unser kostenloser Newsletter informiert vierteljährlich über die Arbeit der Stiftung Mitarbeit. Hier können Sie ihn einfach und unkompliziert abonnieren.

zum Anmeldeformular
zur aktuellen Ausgabe


AGB Stiftung Mitarbeit

Was bedeuten die Ampeln?

Für diese Veranstaltung stehen noch ausreichend Plätze zur Verfügung.

Es sind nur noch wenige Plätze frei, die Veranstaltung ist bald ausgebucht.

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Sie haben die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen, um bei Absagen ggf. nachrücken zu können.