Zivilgesellschaftliche Netzwerke partizipativ und erfolgreich gestalten

2-teiliger Online-Workshop

Termin:
Freitag, 30. Oktober, 15.00–17.30 Uhr und 6. November 2020, 15.00–17.00 Uhr
Ort:
Online

Die Vernetzung von Akteursgruppen vor Ort ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor, um sich in einer Demokratie Gehör zu verschaffen. Es bedarf jedoch der Vorarbeit um ein funktionierendes Netzwerk zu initiieren. Der Workshop bietet einen Einstieg in die Vorarbeit und in Planungen für eine erfolgreiche Netzwerkarbeit.

Teil 1 (30. Oktober, 15:00 bis 17:30 Uhr):
Die Vernetzung von Akteursgruppen vor Ort ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor, um sich in einer Demokratie Gehör zu verschaffen. Es bedarf jedoch der Vorarbeit um ein funktionierendes Netzwerk zu initiieren. Es braucht eine (grobe) Zielanalyse und die Auseinandersetzung mit der Frage, wie es gelingen kann, Netzwerkpartner/innen zu finden (Stakeholder-Analyse) und dafür zu sorgen, dass Initiativen und Kooperationspartner/innen dauerhaft handlungsfähig bleiben? Wir nähern uns diesen Fragen im Workshop in einem Dreischritt an, indem wir danach fragen: 1) Was wollen wir mit dem Netzwerk erreichen? 2) Wen benötigen wir dafür? 3) Nach welchen Spielregeln arbeiten wir im Netzwerk zusammen?

Teil 2 (6. November, 15:00 bis 17:00 Uhr):
Eine gute Vorarbeit ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für eine gute Netzwerkarbeit aber noch nicht alles. Es ist auch wichtig frühzeitig zu klären, wer welche Aufgaben im Netzwerk übernehmen kann, wer Ressourcen (Räume, Zeit, etc) zur Verfügung stellen kann und wie gemeinsam vorgegangen werden soll (Zeitplan und Strategie), denn an jedem einzelnen dieser Schritte kann ein Netzwerk scheitern. Netzwerke müssen daher gut geplant werden, damit die Zeit und Energie nicht verloren geht, sondern gut und gewinnbringend eingesetzt werden kann.

Hinweise und Organisation:

Technische Voraussetzungen
Internetanschluss, Computer, interne oder externe Kamera, Mikro oder besser Headset.

Kosten
Teilnahmebeitrag 60,00 €
Unterstützungsbeitrag 80,00 €

Teilnahmebestätigung
Die Teilnehmer/innenzahl ist begrenzt. Spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung erhalten Sie die Zusage Ihrer Teilnahme und weitere Informationen zum Ablauf.

Datensicherheit
Die Stiftung Mitarbeit nutzt für dieses Online-Angebot die Kommunikationsplattform alfaview®. Online-Veranstaltungen werden DSGVO-konform mit alfaview® über europäische Server umgesetzt, weder gespeichert noch weitergegeben. Die Datenschutzbestimmungen von alfaview® finden Sie unter: https://alfaview.com/de/privacy/

rote Ampel
Zurück zur Übersicht

mitarbeiten 3/2020

Unser kostenloser Newsletter informiert vierteljährlich über die Arbeit der Stiftung Mitarbeit. Hier können Sie ihn einfach und unkompliziert abonnieren.

zum Anmeldeformular
zur aktuellen Ausgabe


AGB Stiftung Mitarbeit

Was bedeuten die Ampeln?

Für diese Veranstaltung stehen noch ausreichend Plätze zur Verfügung.

Es sind nur noch wenige Plätze frei, die Veranstaltung ist bald ausgebucht.

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Sie haben die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen, um bei Absagen ggf. nachrücken zu können.