Hinweis: die Geschäftsstelle der Stiftung Mitarbeit ist derzeit telefonisch nicht erreichbar.

Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen via E-Mail über info@mitarbeit.de oder die persönlichen Adressen der jeweiligen Mitarbeitenden: Team.

  • Bürgerbeteiligung in der digitalen Stadt

    Praxisworkshop

    Im Mittelpunkt des Seminars stehen die partizipativen Prozesse von großen und kleinen Städten und Kommunen, die ihre Bürger/innen daran beteiligen, die Leitideen zu ihrer digitalen Stadt zu erarbeiten. Welche Beteiligungsformate wurden gewählt? Wie wurde das Wissen zu digitalen Themen vermittelt? Wie entstanden die ethischen Leitlinien für den Digitalisierungsprozess? Was waren die Ziele der Beteiligung? Wie sind die Ergebnisse zu beurteilen? Auf dieser Grundlage diskutieren die Teilnehmer/innen, wie die digitale Weiterentwicklung einer Stadt gemeinsam mit den Bürger/innen geplant werden kann. Das Seminar wendet sich an Interessierte aus der Verwaltung, Verbänden und Vereinen bzw. Initiativen.

  • Neue Buchreihe: Alle im Boot!?

    Demokratie braucht alle Menschen

    Im ersten Band geht es um die Frage, wie wir Zugänge zu und für schwer erreichbare Menschen erschließen können und ein Austausch möglich wird. Die Praxisbeispiele illustrieren die vielfältigen Möglichkeiten, um mit schwer erreichbaren Zielgruppen Kontakt aufzunehmen und Zugangshemmnisse zu überwinden. Die vorgestellten Beteiligungsansätze veranschaulichen verschiedene Formen der Ansprache; sie sollen Mut machen, kreative Wege zu gehen, um möglichst viele Menschen für Beteiligung zu gewinnen.

  • Glaubwürdig beteiligen – Kommunikative Herausforderungen in Prozessen der Stadtentwicklung: Wie werden Spielräume genutzt? Ein Zwischenruf

    Online-Vortrag von Prof. Dr. Klaus Selle

    Ein kritischer Blick in die Alltagspraxis der Öffentlichkeitsbeteiligung zeigt: Es steht nicht gut um die Substanz der Kommunikation in der Stadtentwicklung. Die Mängelliste reicht von »inhaltsleer« bis »folgenlos«, von »verkürzt« bis »verfälscht«, von »Placebo« bis »Particitainment«. Keinesfalls darf man die Verursacher nur auf Seiten »der Politik« oder »der Verwaltung« suchen. Es gibt gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die für eine ruhige und sachliche Auseinandersetzung mit Inhalten nicht eben förderlich sind. In dieser Situation gilt es nach Meinung von Klaus Selle zu handeln.

  • Neue Publikation: Jugendbeteiligung vor Ort

    Selbstwirksamkeit und Empowerment junger Menschen

    Die Bereitschaft zur politischen Teilhabe braucht nicht erst im Erwachsenenalter geweckt zu werden. Viele junge Menschen möchten mitreden, wenn es vor Ort um ihre Belange geht. Doch wie lassen sich politische Bildung, Beteiligung und Dialog lebensweltnah miteinander verknüpfen? Wie gelingt das Empowerment junger Menschen, wo können sie Selbstwirksamkeit erfahren – und wie lassen sich diese Prozesse gemeinwohlorientiert nutzen? Die Autorinnen und Autoren zeigen aus unterschiedlichen Perspektiven, wie kommunale Handlungsansätze in der Jugendbeteiligung praktisch umgesetzt werden können.

mitarbeiten 2/2021

Unser kostenloser Newsletter informiert vierteljährlich über die Arbeit der Stiftung Mitarbeit. Hier können Sie ihn einfach und unkompliziert abonnieren.

zum Anmeldeformular
zur aktuellen Ausgabe



Das Internetportal Wegweiser Bürgergesellschaft ist ein Projekt der Stiftung Mitarbeit. Mit seinen vielfältigen Angeboten bündelt der Wegweiser Bürgergesellschaft praktisches Engagement- und Demokratie-Know-How im Netz.

Das von der Stiftung Mitarbeit initiierte Netzwerk Bürgerbeteiligung führt Menschen aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen zusammen, die die Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern an politischen Entscheidungen voranbringen wollen.