Programmüberblick 2019

Hier finden Sie einen chronologischen Überblick über die kommenden Veranstaltungen der Stiftung Mitarbeit:

Das Netzwerk bietet den mittlerweile mehr als 60 Mitgliedern die Gelegenheit zum vertrauensvollen kollegialen Austausch, zur gemeinsamen Weiterentwicklung von Kompetenzen und Tätigkeitsprofilen und zur gegenseitigen fachlichen Beratung. Im Rahmen des Netzwerks soll die Arbeit der Partizipationsbeauftragten systematisch vorangebracht werden.

mehr
Termin:
Februar 2019
Ort:
Köln
Ansprechperson:
Marion Stock, Hanns-Jörg Sippel

In diesem Workshops werden Erfahrungen, Methoden und Ansätze aus dem Qualifizierungsprojekt »Demokratie geht nur miteinander. Partizipation und Integration von Geflüchteten« wie auch der Teilnehmenden vorgestellt, ausprobiert und Herausforderungen für deren Umsetzung diskutiert.

mehr
Termin:
22.–23. März 2019
Ort:
Dortmund
Ansprechperson:
Eva-Maria Antz

Die Teilnehmer/innen diskutieren und erarbeiten gemeinsam Strategien, wie Menschen erreicht werden können, die üblicherweise für Beteiligungsangebote »schwer zu erreichen« sind. Welche Methoden können sinnvoll eingesetzt werden und wie müssen Prozesse entsprechend ausgestaltet werden?

mehr
Termin:
29.–30. März 2019
Ort:
Kassel
Ansprechperson:
Marion Stock
grüne Ampel

Konflikte und Auseinandersetzungen sind ein selbstverständlicher Teil des menschlichen Zusammenlebens. Im Seminar zielen inhaltliche Inputs und der gemeinsame intensive Erfahrungsaustausch darauf, schwierige Situationen in der praktischen Arbeit in Vereinen und Initativen konstruktiv zu gestalten.

mehr
Termin:
5.–6. April 2019
Ort:
Würzburg
Ansprechperson:
Eva-Maria Antz

Schwerpunkt des Seminars ist die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Kommune und im Wohnumfeld. Das Seminar setzt sich mit Grundlagen der Kinder- und Jugendbeteiligung auseinander und stellt erfolgreiche Praxisbeispiele und Formate aus Kommunen vor. Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden die Folgerungen für die eigene Beteiligungspraxis diskutiert.

mehr
Termin:
17.–18. Mai 2019
Ort:
Chemnitz
Ansprechperson:
Annica Starke-Mutschler

Im bundesweiten Netzwerk Bürgerbeteiligung arbeiten Bürgerinnen und Bürger, Politiker/innen, Mitarbeiter/innen aus der Verwaltung und Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen.

mehr
Termin:
14. Juni 2019
Ort:
Köln
Ansprechperson:
Marion Stock, Hanns-Jörg Sippel

Der Workshop wird die Methode »Appreciative Inquiry« vorstellen und erproben. Wie lässt sie sich in die alltägliche Quartiersarbeit  einbauen oder in die Stadtteilentwicklung einbeziehen? Weitere Möglichkeiten der Beteiligung von Menschen, die es nicht gewohnt sind, werden ebenfalls diskutiert.

mehr
Termin:
28.–29. Juni 2019
Ort:
Hamburg/Bremen
Ansprechperson:
Eva-Maria Antz

Interkulturelle Kompetenz ist für Aktive in vielen gesellschaftlichen Bereichen inzwischen eine Schlüsselqualifikation. Das Seminar gibt einen Überblick über kulturell geprägte Orientierungen und mögliche Unterschiede.Das Seminar richtet sich an freiwillig Engagierte und hauptamtliche Mitarbeiter/innen in Kommunen, Organisationen, Gruppen, Projekten und Initiativen.

mehr
Termin:
5.–6. Juli 2019
Ort:
Halle (Saale)
Ansprechperson:
Annica Starke-Mutschler

Das Webinar greift Fragen zur Verwendungsnachweisführung auf. Vorgestellt werden Grundzüge der Buchhaltung und Belegführung, der Berücksichtigung von zwingenden Rahmenbedingungen (z.B. Förderzeitraum, Bewilligungsbedingungen), sowie dem Aufbau von Sachberichten zum Verwendungsnachweis.

mehr
Termin:
2. Halbjahr 2019
Ort:
Webinar
Ansprechperson:
Beate Moog

Das Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung versteht sich als zentralen Ort für die Diskussion und Weiterentwicklung demokratiefördernder Prozesse. Es setzt dabei auf akteursübergreifende, interdisziplinäre und interkulturelle Zusammenarbeit und spricht Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft an. Die Tagung findet im Jahr 2019 zum 24. Mal in Kooperation mit der Ev. Akademie Loccum statt.

mehr
Termin:
20.–22. September 2019
Ort:
Loccum
Ansprechperson:
Annica Starke-Mutschler, Marion Stock

Vereine sind eine demokratische Organisationsform der Zivilgesellschaft. Sie sind Lern- und Praxisorte der Demokratie. Das Seminar bietet Vorstandsmitglieder mit Inputs und dem Austausch die Möglichkeit zu reflektieren, wie sie die Demokratisierung im eigenen Verein voran bringen können.

mehr
Termin:
27.–28. September 2019
Ort:
Rostock
Ansprechperson:
Eva-Maria Antz

Im Seminar wird darüber diskutiert, wie – angesichts eines stets dynamischen und zum Teil konfliktträchtigen Rahmens – eine gelungene Kommunikation in Beteiligungsprozessen ausgestaltet werden kann. Gemeinsam erarbeiten die Teilnehmer/innen Kommunikationskonzepte für ihre Bürgerbeteiligungsprozesse, reflektieren ihre Arbeit und identifizieren Optimierungsmöglichkeiten für die eigene Beteiligungspraxis.

mehr
Termin:
Herbst 2019
Ort:
Nordrhein-Westfalen
Ansprechperson:
Timo Jaster, Marion Stock

Unsere Demokratie braucht Menschen, die sie unterstützt und stärkt. Immer deutlicher wird, dass ein friedliches Zusammenleben und eine demokratisches Miteinander keine Selbstverständlichkeiten sind. Die Tagung richtet sich an Menschen, welche die Demokratie in ihrem Umfeld stärken wollen, an engagierte Einwohner/innen, zivilgesellschaftliche Akteure, Verwaltung und Politik.

mehr
Termin:
viertes Quartal 2019 – zweitägig
Ort:
N.N.
Ansprechperson:
Hanns-Jörg Sippel, Marion Stock

Das Seminar vermittelt einen Einstieg in die Kunst des Fundraisings. Es greift insbesondere die Finanzierungsmöglichkeiten für kleine, junge und lokale Organisationen, Projekte und Initiativen auf.

mehr
Termin:
8.–9. November 2019
Ort:
Bielefeld
Ansprechperson:
Beate Moog

Vernetzung zwischen zentralen Akteursgruppen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für eine gelungene kommunale Integrationspolitik. Doch wie gelingt es, die teilweise neuen Formen der Zusammenarbeit in Netzwerken und Kooperationen konstruktiv, verbindlicher und »auf Augenhöhe« zu entwickeln & zu gestalten? Das Seminar nimmt sich dieser Fragestellungen an und vermittelt Grundlagen der Netzwerkarbeit.

mehr
Termin:
15.–16. November 2019
Ort:
Offenbach
Ansprechperson:
Annica Starke-Mutschler, Eva-Maria Antz

mitarbeiten 4/2018

Unser kostenloser Newsletter informiert vierteljährlich über die Arbeit der Stiftung Mitarbeit. Hier können Sie ihn einfach und unkompliziert abonnieren.

zum Anmeldeformular
zur aktuellen Ausgabe


AGB Stiftung Mitarbeit

Was bedeuten die Ampeln?

Für diese Veranstaltung stehen noch ausreichend Plätze zur Verfügung.

Es sind nur noch wenige Plätze frei, die Veranstaltung ist bald ausgebucht.

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Sie haben die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen, um bei Absagen ggf. nachrücken zu können.