Die digitale Stadt gemeinsam mit den Bürger/innen entwickeln

 

Termin:
Freitag, 25. und Samstag, 26. August 2023
Ort:

Akademie Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster

Ansprechperson:

Es gibt gute Gründe, die Bürger/innen partizipativ einzubeziehen, wenn Städte digital werden wollen. Die Digitalisierung kann besser an den Bedürfnissen der Einwohner/innen ausgerichtet werden, Wissen und Fertigkeiten, Ideen und Impulse der Einwohnerschaft fließen in den Entwicklungsprozess ein. Der Weg in eine digitale Stadt wird transparenter und verständlicher.

Hilfreich können neue digitalen Beteiligungszugänge wie digitale Plattformen sein, auf denen Informationen zu Beteiligungsprojekten und Begegnungsorten zu finden sind und Bürger/innen Vorschläge einbringen können. Auch Beteiligungsformate, die sich an Bevölkerungsgruppen mit unterschiedlichem digitalem Vorwissen richten, sind wichtig.

Ein aktivierender und inklusiver Ansatz der Beteiligung unterstützt eine ausgewogene Meinungsbildung. Allen sozialen Gruppen sollte ein attraktives Angebot gemacht werden. Ein Beteiligungskonzept zur Digitalisierung der Stadt bildet die Grundlage dafür, die Beteiligung von Bürger/innen wirklich umfassend in den Blick zu nehmen und verbindlich zu regeln.

In unserem Seminar beschäftigen wir uns mit dem Beteiligungsprozess u. a. zur Gestaltung der digitalen Stadt Ulm, von dem uns Sarah Waschler aus erster Hand berichten wird. In der Auseinandersetzung mit den vielen Erfahrungen, die dort mit der Beteiligung von Bürger/innen gemacht wurden, wollen wir lernen, wie eine wirkungsvolle Beteiligung gelingen kann. Ihre Fragen stehen dabei im Mittelpunkt.

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter/innen von Kommunen, die an der Digitalisierung mitwirken und an Akteure der Zivilgesellschaft.

Weitere Infos finden Sie im Flyer zum Download (siehe oben links).

Zurück zur Übersicht

mitarbeiten 4/2023

Unser kostenloser Newsletter informiert vierteljährlich über die Arbeit der Stiftung Mitarbeit. Hier können Sie ihn einfach und unkompliziert abonnieren.

zum Anmeldeformular
zur aktuellen Ausgabe


AGB Stiftung Mitarbeit

Was bedeuten die Ampeln?

Für diese Veranstaltung stehen noch ausreichend Plätze zur Verfügung.

Es sind nur noch wenige Plätze frei, die Veranstaltung ist bald ausgebucht.

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht. Sie haben die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen, um bei Absagen ggf. nachrücken zu können.