Hinweis: die Geschäftsstelle der Stiftung Mitarbeit ist derzeit telefonisch nicht erreichbar.

Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen via E-Mail über info@mitarbeit.de oder die persönlichen Adressen der jeweiligen Mitarbeitenden: Team.

Programm der Tagung

Freitag, 13. September 2013
16:00 Eröffnung der Tagung und Begrüßung
»Warming up«
16:45 Bürgerbeteiligung in der Kommune auf dem Weg zur Selbstverständlichkeit
Was sind für Sie wesentliche Aspekte, um Bürgerbeteiligung in der Kommune zur Selbstverständlichkeit zu machen?

Austausch in Kleingruppen - Verständigung über Einschätzungen und Sichtweisen
18:00 Rückmeldung ins Plenum
18:30 Abendessen
19:30 Demokratie-Enquête: Ein wesentlicher Impuls für die Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene?
Impulse und Gespräch
Moderation: Hanns-Jörg Sippel, Vorstandsvorsitzender Stiftung Mitarbeit, Bonn

Plädoyer für eine Demokratie-Enquête auf Bundesebene
  • Prof. Dr. phil. Roland Roth, Hochschule Magdeburg-Stendal, Professor für Politikwissenschaften
  • »Für eine Demokratie-Enquête des Deutschen Bundestags«
    Beitrag im BBE-Newsletter 09/2013
    »Handlungsoptionen zur Vitalisierung der Demokratie«
    »Bürgermacht. Eine Streitschrift für mehr Partizipation« (2011)
    Bundeszentrale für politische Bildung, Schriftenreihe Bd. 1229
    Körber–Stiftung, edition Körber-Stiftung

    Enquête-Kommission »Aktive Bürgerbeteiligung für eine starke Demokratie«: Erfahrungen und erste Ergebnisse
  • Marlies Kohnle-Gros, Stellvertr. Vorsitzende der Enquête-Kommission »Aktive Bürgerbeteiligung für eine starke Demokratie« Rheinland-Pfalz
  • Zweiter Zwischenbericht der Enquete-Kommission 16/2 »Bürgerbeteiligung« vom 19. April 2013
    Zwischenbericht der Enquete-Kommission 16/2 »Bürgerbeteiligung«  vom 1. Juni 2012
    Internetseite der Enquete-Kommission

    »Demokratie-Enquete: Ein wesentlicher Impuls für die Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene?«

    anschl. Diskussion im Plenum
    21:15 Gespräche auf der Galerie
    Samstag, 14. September 2013
    8:15 Morgenandacht
    8:30 Frühstück
    9:30 Einführung in den Tag
    Tagesmoderation: Marion Stock und Claudia Leinauer, Stiftung Mitarbeit, Bonn
    10:15 Voraussetzungen schaffen
    Parallele Themenwerkstätten

    1. Durch Infrastrukturförderung die kommunale Demokratie stärken
  • Hanns-Jörg Sippel, Vorstandsvorsitzender Stiftung Mitarbeit, Bonn
  • Moderation: Martin Rüttgers, Politikberatung und Forschung, Köln

    2. Bürgerbeteiligung im Spannungsfeld formeller und informeller Planungsprozesse
  • Martina Richwien, IFOK GmbH, Berlin
  • Moderation: Anja Stiel, Moderation – Kommunikation – Training, Köln
    pdfDownload Präsentation Richwien

    3. Bürgerbeteiligung in den Gemeindeordnungen verankern
  • Dr. Frank Heuberger, Beauftragter für europäische Angelegenheiten des BBE, Berlin
  • Birger Hartnuß, Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung, Staatskanzlei Rheinland-Pfalz
  • Moderation: Dr. Andreas Paust, IKU_Die Dialoggestalter, Dortmund
    pdfDownload Präsentation Heuberger und Hartnuß
    pdfDownload Netzwerkimpuls »Stärkung des Themas Bürgerbeteiligung in den Gemeindeordnungen«

    4. Beteiligungskultur stärken! Was heißt das?
  • Dr. rer. pol. Jeannette Behringer, Ev.-ref. Kirche Kanton Zürich, Fachstelle Gesellschaft und Ethik, Abteilung Bildung, Schweiz
  • Prof. Dr. Norbert Kersting, Professur für Kommunal- und Regionalpolitik, Uni Münster
  • Moderation: Dr. rer. pol. Jeannette Behringer
    pdfDownload Präsentation Behringer

    5. Soziale Stadtentwicklung un Bürgerbeteiligung – eine untrennbare Verbindung?!
  • René Böhme, Universität Bremen, Institut Arbeit und Wirtschaft
  • Brigitte Karhoff, WohnBund-Beratung NRW, Bochum
  • Moderation: Marion Stock, Stiftung Mitarbeit, Bonn
    pdfDownload Präsentation Böhme
    pdfDownload Präsentation Karhoff

    12:30  Mittagessen
    14:00 Gallery Walk
    Vorstellung der Ergebnisse aus den Themenwerkstätten und Gelegenheit zum persönlichen Austausch
    15:00 Nachmittagskaffee/-tee
    15:30 Gute Praxis leben & gestalten
    Parallele Projektwerkstätten


    1. Schwer erreichbare Zielgruppen beteiligen und aktivieren – Beispiele aus der Quartiersentwicklung in Hamburg
    Input und Moderation
  • Rixa Gohde-Ahrens und Martina Stahl , Lawaetz Stiftung, Hamburg
  • pdfDownload Präsentation Gohde-Ahrens

    2. Jugendliche erforschen und gestalten ihr Lebensumfeld: Das Beteiligungsprojekt »Junge Deutsche«
  • Simon Schnetzer, Projektgründer/Datajockey: Social Research & Dialogue, Kempten
  • Moderation: Claudia Leinauer, Stiftung Mitarbeit, Bonn
    pdfDownload Präsentation Schnetzer

    3. Lebendige und kraftvolle Prozesse mit »Art of Hosting« gestalten
    Input und Moderation
  • Dr. Martina Handler, ÖGUT – Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik, Wien
  • Dr. Kuno Sohm, Systemische Organisationsberatung, Höchst, Österreich
  • www.artofhosting.org
    »Art of Hosting« Community Österreich

    4. Bürgerbeteiligung bei Planung und Bau des Wiener Hauptbahnhofs
  • Prof. Dr. Günther Kienast & Mag. (FH) Georg Engel, Kienast & Kienast GmbH, Retz/Österr.
  • Moderation: Prof. Dr. Günther Kienast
    pdfDownload Präsentation Engel und Kienast

    5. Mit Online-Plattformen zu mehr Bürgerbeteiligung? Das Beispiel LiquidFriesland
  • Sven Ambrosy, Landrat des Landkreises Friesland
  • Moderation: Stefan Löchtefeld, e-fect dialog evaluation consulting eG, Oldenburg
    pdfDownload Präsentation Ambrosy

    17:30 Projektebörse
    Gespräche mit den Vertreter/innen aus den Projektwerkstätten, Vorstellung eigener Projekte der Tagungsteilnehmer/innen
    18:30  Abendessen
    20:00 50 Jahre Stiftung Mitarbeit – 18 Jahre Forum Bürgerbeteiligung: Geschichte und Geschichten
    »Team Tango! - Führung, Haltung, Dialog«
    »Herrlich, so eine Tagung, wenn...man tanzen kann.«

    21:00 Gespräche auf der Galerie
    Sonntag, 15. September 2013
    8:15 Morgenandacht
    8:30 Frühstück
    9:30 Einführung in den Tag
    Marion Stock, Stiftung Mitarbeit, Bonn
    9:45 Kommunale Bürgerbeteiligung auf dem Weg zur Selbstverständlichkeit
  • Prof. Dr. Helmut Klages, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer
  • pdfDownload Präsentation Klages
    »Kommunale Bürgerbeteiligung auf dem Weg zur Selbstverständlichkeit«

    10:15 Bürgerbeteiligung zur Selbstverständlichkeit machen – ein Blick in die Praxis
    Parallele Werkstätten


  • Stadt Wolfsburg
    Input: Petra Türke, Geschäftsstelle 2020plus
    Moderation: Marion Stock, Stiftung Mitarbeit, Bonn
    pdfDownload Präsentation Türke

  • Stadt Mannheim
    Input: Ruth Kupper, Fachbereich Rat, Beteiligung und Wahlen – Team Bürgerschaft und Beteiligung
    Moderation: Martin Rüttgers, Politikberatung und Forschung, Köln pdfDownload Präsentation Kupper

  • Bundesstadt Bonn
    Input und Moderation:
    Dirk Lahmann, Projektleiter Bürgerbeteiligung
    Hanns-Jörg Sippel, Stiftung Mitarbeit
    pdfDownload »Zeitplan Leitlinienabschluss« Lahmann und Sippel

  • Stadt Heidelberg
    Input: Frank Zimmermann, Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung
    Moderation: Dr. Kuno Sohm, Organisations- und Teamentwicklung, Supervision, Höchst, AT
    pdfDownload Präsentation Zimmermann

  • Landeshauptstadt Potsdam
    Input: Daniel Wetzel, medienlabor GmbH
    Moderation: Claudia Leinauer, Stiftung Mitarbeit, Bonn
    pdfDownload Präsentation Wetzel

  • Auf der Kooperationsplattform des Netzwerks Bürgerbeteiligung finden Sie eine Sammlung von Leitlinien, Regelungen und Handlungsempfehlungen zur kommunalen Bürgerbeteiligung:
    Leitlinien auf www.netzwerk-buergerbeteiligung.de
    11:45 Zusammenfassende Betrachtung und Ausblick
  • Beitrag von Prof. Dr. phil. Roland Roth, Hochschule Magdeburg-Stendal, Professor für Politikwissenschaften
  • & Diskussion im Plenum
    pdfDownload Empfehlungen Roth
    12:15 Abschlussrunde
    12:30 Ende der Tagung mit dem Mittagessen