Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung 2019

Spaltungen überwinden!
Partizipation und demokratische Innovationen schaffen neue Perspektiven

Programm der Tagung





Freitag, 20. September 2019
16:00 Eröffnung der Tagung und Begrüßung
16:45 Spaltungen überwinden!
Wo existieren Brüche in unserer Gesellschaft?
Was können wir tun für einen (neuen) Zusammenhalt?
Diskussion der Thesen der Teilnehmer/innen
17:50 Berichte aus den Arbeitsgruppen
18:30 Abendessen
19:30 Neue Konflikte und Spaltungen.
Zivilgesellschaft und Demokratie
Prof. Dr. Edgar Grande, Wissenschaftszentrum Berlin
ab 21:00 Gespräche auf der Galerie 
Samstag, 21. September 2019
8:15 Morgenandacht
8:30 Frühstück
9:30 Einführung in den Tag
10:00 Spaltungen überwinden! Neue Perspektiven schaffen
Parallele Themenwerkstätten

1. You are Fake News: Digitaler Strukturwandel als neue Herausforderung für die Demokratie
Riccardo Ramacci, Stiftung Neue Verantwortung e.V., Berlin

2. Zwei Welten? Demokratie in Ost- und Westdeutschland
Olaf Ebert, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bürger für Bürger, Halle
Prof. Dr. Roland Roth, Hochschule Magdeburg-Stendal

3. Protest verändert sich. Orte, Formen & Themen gesellschaftlicher Konfliktaustragung
Dr. Simon Teune, Zentrum Technik und Gesellschaft, TU Berlin

4. Das fremde Land. Wege zu mehr Respekt und Verständnis in ländlichen Räumen
Dr. Wolf Schmidt, Stiftungsratsvorsitzender der Mecklenburger AnStiftung, Wismar

5. Demokratie geht nur miteinander. Partizipation & Integration von Geflüchteten
Amer Katbeh, Friedenskreis Syrien e.V. , Berlin
Eva-Maria Antz, Stiftung Mitarbeit, Bonn

12:30  Mittagessen
14:00 Marktplatz: Diskurse weiter denken
Vorstellung der Ergebnisse aus den Themenwerkstätten und Gelegenheit zur Diskussion
15:00 Nachmittagskaffee/-tee
15:30 Partizipation & demokratische Innovationen eröffnen neue Möglichkeiten
Parallele Projektwerkstätten

1. Protest zeigt Wirkung! Schulstreik »Fridays for Future«
Caterina Bittendorf, Jonas Thurau, Ortsgruppe Nienburg

2. Mitsprache per Losentscheid. Der Demokratiekonvent Frankfurt
Katharina Liesenberg, mehr als wählen e.V., Frankfurt am Main

3. Stadtteilentwicklung von innen: Das bürgerschaftliche Quartierskonzept Freiimfelde
Christiane Lütgert, Stadt Halle (Saale)

4. Demokratie-Experiment Bürgerrat. Erste Erfahrungen aus der bundesweiten Bürgerversammlung in Leipzig
Jenna Büchy, IFOK, Berlin
Leonie Hasselberg, nexus Institut, Berlin

5. Dorfgespräch. Ein Beitrag zur Demokratieentwicklung im ländlichen Raum
Florian Wenzel, peripheria.de, Halfing

17:30 Projektebörse
Gespräche mit den Vertreter/innen aus den Projektwerkstätten, Vorstellung eigener Projekte der Tagungsteilnehmer/innen
18:30  Abendessen
19:30 Gemeinsamer Blick auf den Tag
Erkenntnisse – Eindrücke – Fragen
ab 20.15 Gespräche auf der Galerie
Sonntag, 22. September 2019
Von Demokratie-Initiativen lernen! Perspektiven eröffnen
8:15 Morgenandacht
8:30 Frühstück
9:30 Einführung in den Tag
9:40 Demokratie-Initiativen eröffnen neue Perspektiven

1. Offene Gesellschaft e.V., Berlin
Maike Carius

2. Initiative gesprächsbereit, Dresden
Gabriele Feyler

3. Sprich e.V., Köln
Sergej A. Usov

10:00 Initiativen setzen neue Impulse zur Stärkung der Demokratie. An welchen Punkten können wir uns inspirieren lassen?
Parallele Workshops

1. Offene Gesellschaft e.V., Berlin

2. mehr als wählen e.V., Frankfurt

3. Initiative gesprächsbereit, Dresden

4. Sprich e.V., Köln

11:10 Kaffeepause
11:25 Wie können wir Spaltungen überwinden?
Blick auf die zu Beginn des Forums diskutierten Thesen. Zusammenfassende Betrachtung in der Fish bowl
12:20 Abschlussrunde
12:30 Ende der Tagung mit dem Mittagessen
13:30 Abfahrt des Busses